Spezielles Angebot Cannabis Samen


Hanf-Geschichte & Kultur || Anbau-Indoor-Outdoor || Ernte,Trocknen & Lagern
Mediznische Nutzung || Speisen & Öl || Sorten,Verwendung und Wirkung

HANFSAMEN KAUFEN
 

 
                               
Hanf-Grundrezepte 




               
Rösten der Samen                                          Hanfkraut    
 
 
                    Mahlen der Samen                                     Hanfsamenmilch
 
                                    
Backen mit Hanfmehl                                        Hanfbier
 
 
               



     Mahlen der Samen


      Bei gerösteten Samen platzt die Fruchtschale einfacher auf-dadurch ist das mahlen einfacher als bei
      ungerösteten. Die Fruchtschale entweder abgesieben oder als zusätzlichen Ballaststoff mitverwenden
      Da Hanfsamen eine Ölsaat sind, können sie nicht mit nur  Getreidemühlen gemahlen werden-die
      Mahlsteine würden durch den hohen Fettgehalt verkleben. Geeignet sind Ölsaatmühlen(nona) &eine 
      Kaffeemühle-beim Mörsern entsteht ein öliges Gemisch,das bei vielen Gerichten als Hanfmehlersatz
      genutzt wird.
      Als Hanfmehl bezeichnet man sowohl die gemahlenen Samen als auch den bei der Ölgewinnung 
      übrig bleibenden Presskuchen. Allerdings besitzt der Presskuchen im Vergleich zum gemahlenen 
      Samen, einen geringen Ölgehalt. 


   
Rösten der Samen

      Hanfsamen können ungeröstet & geröstet gegessen werden,-schmackhafter sind die leicht gerösteten 
      Samen.  
      In einer Pfanne aus Email oder Gußeisen die Samen stark rösten (bis die Schale anfängt aufzuplatzen)
      aber nicht braun werden lassen!
      Im Backofen bei einer Hitze von 140-160°C ca. 30 Minuten,auf einem emaillierten Backblech rösten-die
      Samen beginnen zu duften sobald sie fertig sind (bei höherer Hitze unter ständigem rühren ca. 10 
      Minuten rösten).
      
      Je nach Bedarf,können die Samen auch mit Salz bzw.  Zucker(Honig) geröstet werden! (Snack) 
      Eine kleiner  Snack  für zwischendurch,aber auch eine gute Ergänzung für ein Müsli.
     

    Backen mit Hanfmehl

      Der Hanfmehlanteil sollte nicht mehr als 1/5 betragen,da der Teig aufgrund des ölgehalts sonst
      nicht  gut aufgeht.  Da Hanfsamen kein Klebereiweiß(für das aufgehen des teiges) enthalten ,
      sollten die  Schalen(wenn der Teig kleben soll) nach dem Mahlen ausgesiebt werden.
    
    
  
    
   
Hanfkraut               Trockengewürz
     
  
     Saubere Blätter von  6-7 Wochen alten Pflanzen an einem warmen Platz trocknen lassen.
        Die getrockneten Blätter zwischen den händen zerreiben & in luftdichtes,verschließbares
        Glas(Einmach) geben.
        Hanfkraut eignet sich zb. zum Würzen von Suppen,Soßen &nudelgerichten. Für Salate&
        Spinat werden frische Hanfblätter von ca. 5-6 Wochen alten Pflanzen verwendet. 
 

     Hanfsamenmilch

       
Diese Milch aus Wasser & Hanfsamen enthält die meisten Nährstoffe&Proteine der Hanf-
         pflanze und ist zum teil mit Sojamilch zu vergleichen.

 
 
       
Zubereitung der  Samengrundmasse(2 Methoden):
 

           
entweder   1) gewaschene &getrocknete Samen in einer Kaffeemühle mahlen.  
 

                     oder 2) die Samen 1-2 Tage keimen lassen!(siehe
der Same wird ein Sämling)-so wird
                                   die Kochzeit der Samen reduziert & die Milch schmeckt auch süßlicher!
                                    (Die Samen nach dem Keimen zerkleinern- Mixer,Fleischwolf,.....)

      
        
Zubereitung der Milch:
              
            
500g Samen in 6 Liter Wasser bei niedriger Temperatur aufkochen. Sobald sich an der
             Oberfläche eine weiße bis gelbe Schicht absetzt(nach ca. 15-20 Minuten)den Herd aus-
             schalten und die Milch leicht abkühlen lassen. Jetzt die Milch durch ein Leinentuch
             abseihen(Samenreste) und kühl Lagern.
             Süßen mit Ahornsirup,Honig bzw. Zucker(ungesund).....verfeinern mit Vanille.
          


    Hanfbier

             Zutaten:    * 12,5 Liter Starkbier  * 500g Zucker   * 12,5g frische Hefe   (* 100g frische Hanfblätter)
                                                                                                                                            zum Schluß
       
      Die Hefe entfaltet ihre maximale Wirksamkeit bei Temperaturen zwischen 18° & 24°C-das Bier sollte in
      diesem Temperaturbereich liegen,da zu warmes Bier die Hefe zerstört &bei zu kaltem,kann die Hefe keine
      gute Wirkung entfalten.
 
 
     Das Starkbier mit Zucker & Hefe vermischen und erhitzen,bis sich alles aufgelöst hat. Auf kleiner Flamme
      solange rühren,bis die Flüssigkeit homogen ist- das verdunstete Wasser nachfüllen! 
 
  
   Das Bier in ein Spezialgefäß mit Destillierkolben od. einen Weinballon füllen,damit die bei der Gärung
     entstehenden Gase entweichen können,ohne das Explosionsgefahr besteht. Den Abzug dicht am Deckel
     des behälters befestigen und mit einem Korken versehen.

 
 
     Sobald sich bei den austretenden gasen keine bläßchen mehr bilden&der Wasserspiegel im Destillierkolben
      nach oben steigt,ist die Gärung abgeschlossen-nach ca. 4 Wochen.
 
 
 
     Die Hanfblätter in ein Sieb,einen Nylonstrumpf,...geben und für ca. 10 min. in warmes Wasser legen,um die
      Blätter zu reinigen. Das Sieb,... für 4 Tage in das Hanfbier legen. Dannach das Bier in 100%ig saubere
      Flaschen füllen & nochmal für ca. 3 Wochen an einem dunklen&kühlen Ort auf dem Kopf lagern.
    

 

Hanfsamen Kaufen

Cannabis Anbauen